Allergologie in der HNO-Gemeinschaftspraxis in Hannover und Celle

Von der Diagnose bis zur Behandlung

Die meisten Menschen leiden – in mehr oder weniger ausgeprägter Form – an mindestens einer Allergie.

Was zunächst nicht weiter bedenklich ist, kann sich in einem gewissen Stadium jedoch als eine echte Bedrohung für den gesamten Organismus herausstellen; beispielsweise wenn es zu einem sogenannten Etagenwechsel (Befall der Lunge) kommt.

Um eine Allergie zu erkennen und effektiv einzudämmen, bedarf es einer umfassenden Abklärung durch einen qualifizierten HNO-Arzt.

Unsere Praxis bietet daher das gesamte Spektrum der Allergologie – von der Diagnose bis zur letztendlichen Behandlung.

Allergien effizient erkennen und behandeln

Allergiebeschwerden treten bei den meisten Menschen im Frühling auf, da in dieser Zeit der Pollenflug am stärksten ist.

Meist treten diese in Form von Reizungen der Augen und der Nase auf und beeinträchtigen den Alltag der Betroffenen mal mehr, mal weniger gravierend. Wir haben verschiedene Verfahren, um exakt bestimmen zu können, welcher Stoff Ihre Allergie auslöst.

Dazu verwenden wir neben einer allgemeinen HNO-ärztlichen Untersuchung und einem ausführlichen Gespräch zur Ursachenanalyse in der Regel folgende Diagnosemethoden:

  • Endoskopie der Nase und Nasennebenhöhlen
  • Messung des nasalen Luftwiderstandes
  • Hauttest
  • Blutuntersuchung
  • Reiztest

Bringt der jeweilige Test das gewünschte Ergebnis, stehen uns verschiedene Wege der Symptom- und Ursachenbehandlung offen.

Neben der offensichtlichen Vermeidung des Allergieauslösers durch den Patienten können wir von Fall zu Fall eine medikamentöse Behandlung in Form von Nasenspray und Tabletten, eine Immuntherapie durch Tabletten oder Spritzen sowie eine Phytotherapie mit Heilpflanzen anordnen.

Als zusätzliche Maßnahme bietet unsere Praxis auch die Mikrosystemakkupunktur an.